Skitouren, Berge und Wüsten in Marokko 2001

Zu Ostern bin ich mit Freunden zwei Wochen in Marokko. Wir starten von Marrakesch aus mit einem Taxi ins Gebirge. Für die geplanten Skitouren im Hohen Atlas liegt aber leider zu wenig Schnee, so daß wir unsere Touren meist zu Fuß durchführen (sechs Viertausender inklusive Djebel Toubkal, dem höchsten Berg Nordafrikas).

Nach einem weiteren Aufenthalt in Marrakesch sind wir dann die zweite, sehr abwechslungsreiche Woche mit einem Geländewagen im Gebirge und in der Wüste unter­wegs. Wir fahren über den Tichka-Pass und besuchen die Kasbahs von Telouet und Ait Benhaddou. Mit unserem Geländewagen können wir auch einsame Pisten im Sahara-Atlas befahren. Als nächstes erreichen wir die Todra-Schlucht, in der wir neben Kamelen und Ziegenherden Klettern gehen. Eine schwierige Verbindungspiste bringt uns durch einsame Berglandschaft in die Dadesschlucht

Als nächstes machen wir einen Abstecher in die Sahara: die Sanddünen von Erfoud gehören zu den höchsten auf der ganzen Welt und hier packen wir noch einmal unsere Skier aus, um mit ihnen auf dem Sand herunterzurutschen. Dann geht es auf Pisten weiter durch die Wüste, in der wir nicht nur grüne Oasen, sondern auch Felszeichnungen aus der Steinzeit finden.

Über Quarzazate und den Hohen Atlas geht es noch einmal zurück nach Marrakesch.
 

Für Fotogalerie hier Link zur alten Homepage:

Gehe zur Bildergalerie (insgesamt 67 Bilder) 

© Dr. med. Walter Treibel, 2011